NEUES VOM RÄUBER HOTZENPLOTZ

Otfried Preußler

Schreckliches ist geschehen.

Ihr könnt euch noch erinnern. Der Räuber Hotzenplotz wurde vom Kasperl und vom Seppel gefangen genommen, nachdem er der Großmutter eine Kaffeemühle gestohlen hatte, und von Wachtmeister Dimpfelmoser ins Spritzenhaus gesperrt.

Der Räuber Hotzenplotz schafft es aber, mit einer List zu entkommen:

Er täuscht schreckliche Schmerzen vor und als Dimpfelmoser nachsieht, überwältigt er ihn. Danach raubt er ihm seine Uniform und zieht sie selbst an, während der Polizist gefesselt zurückbleibt.

Hotzenplotz sucht die Großmutter auf, die ihn ohne Zwicker nicht erkennt und zunächst für Dimpfelmoser hält. Er isst sich bei ihr an Bratwurst und Sauerkraut satt und verschwindet.

Der Wachtmeister liegt unterdessen gefesselt und mit einem Eimer über dem Kopf im Spritzenhaus und ruft um Hilfe. Kasperl und Seppel kommen vorbei und hören die Rufe - sie glauben aber, es sei der Hotzenplotz.

Schlimm und schrecklich ist die Geschichte. Wie sie ausgeht, erfährt ihr im Sommer auf der Wiesn.

Premiere, 01. Juli 2018   Wiesnarena Magdalensberg in Großgörtschach    17:30 Uhr  
08. Juli 2018   Wiesnarena Magdalensberg in Großgörtschach     17:30 Uhr   
Derniere, 15. Juli 2018   Wiesnarena Magdalensberg in Großgörtschach     17:30 Uhr  

 

Login

Zum Seitenanfang