See other templatesSee other templates

Österreichische Erstaufführung

WALDWEIBERWILDWECHSEL 

ein spannender Dialog mit vielen unterschiedlichen Ansichten,
Zugängen und Entdeckungen von 

Michael Herl 

Im Wald. Abendstimmung. Vogelzwitschern und das Rauschen der Bäume – Romantik pur? Von wegen! Eine Jägerin und eine Walkerin treffen aufeinander. Beide nicht mehr die Jüngsten, das ist das Einzige, was sie verbindet. Denkt man. 

Erleben Sie zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Die beiden Frauen teilen in diesem Stück nicht nur das Brot, sondern auch ihr Schicksal. So kommen viele Dinge, Begebenheiten und Situationen an den Tag. Was anfänglich mit Schein und Sein beginnt endet langsam in Vertrauen und Verstehen. 

Der Autor Michael Herl (* 9. Dezember 1959) ist ein deutscher Journalist, Autor, Fernsehmoderator, Regisseur, Schauspieler und Dokumentarfilmer. Herl war als freischaffender Journalist und Dokumentarfilmer tätig und drehte Fernsehbeiträge und Filme für verschiedene Sender. Schwerpunkte seiner Arbeiten waren Umwelt, Soziales und Gesellschaftspolitik. 

Als Schauspieler wirkte er als Nebendarsteller in Folgen der bekannten TV-Serien „Polizeiruf 110“, „Die Kommissarin“ und „Ein Fall für Zwei“ mit. 1998 gründete Herl das Stalburg Theater, eine Bühne mit eigenen Theaterproduktionen im Frankfurter Nordend, für die er als Künstlerischer Leiter selbstgeschriebene Stücke beisteuert. 

Waldweiberwildwechsel wurde in Dresden am 2. März 2012 uraufgeführt.

Man könnte fast meinen, Waldweiberwildwechsel sei extra für die Wiesn Arena in Groß Görtschach geschrieben worden. Theater Geiersdorf bringt dieses Stück als österreichische Erstaufführung auf die Wiesn. Erleben Sie ehrliches und tiefgründiges Xtra Theater von Theater Geiersdorf. 

Buchen Sie rechtzeitig ihre Karten für den Waldweiberwildwechsel

 

 

Zum Seitenanfang